Weihnachtsstationenweg

Weihnachtsstationenweg vom 6.12.2020 - 6.1.2021 in Hedelfingen

An 6 verschiedenen Stationen waren je eine Szene mit einer biblischen Egli-Figur zur Weihnachtsgeschichte und den passenden Requisiten zu ihrer Lebenswelt oder ihrer Geschichte installiert. Kurze Lesetexte in Großdruck ließen die Figur aus ihrer Sicht vom Weihnachtsgeschehen berichten, erzählten Hintergründe und regten die Betrachter zum Nachdenken und Reflektieren an. Per QR-Code konnten sie passende Weihnachtslieder abrufen, die bewusst in unterschiedlichen Weisen angeboten waren, z.B. von Kindern gesungene Lieder, über die klassische Weise, bis hin zum Flashmob eines Chores in der Stuttgarter Stadtbahn. Dazu gab es Bastelanregungen, ein selbstgemachtes Engel-Bastelset zum Mitnehmen und ein Quiz.

Um die Sache perfekt abzurunden und was große Freude hervorrief, fanden die Figuren ihre auf sie abgestimmte Herberge bei sehr gastfreundlichen Wirtinnen und Wirten.

Der Verkündigungsengel an der Tür des Gemeindebüros und Diakonats, ehemaliges Pfarramt, spricht wohl für sich, die frohe Botschaft verkünden.

Die Maria, die war schwanger, stand bei Frau Lenz, Kultweine-Kochwelten-Kunststücke, die so tüchtig und fürsorglich köstliche Speisen kocht.

Der Josef stand als Zimmermann und Handwerker bei einem Handwerkskollegen im Bike-Center, dessen Inhaber als Handwerker auch eine Werkstatt betreibt.

Die Hirten leben auf den Feldern mit ihren Schafen und sind mit jedem Bauern auf Du und Du. Vom Bauern kommt das Getreide, aus dem das Brot gebacken wird. Die Hirten standen in Bäckerei Bayer.  

Das Jesuskind (von dem das Heil ausgeht) findet seine Herberge als warme Statt in der Rathaus-Apotheke, da ist es am besten versorgt mit allem (auch Heilmitteln), dass ihm an nichts fehle…

Die Heiligen drei Könige zogen in das katholische Gemeindezentrum ein. Sie freuten sich, denn sie haben am 6. Januar das Fest der Hl. 3 Könige mit Sternsingern als Hochfest gefeiert und so ist der Bogen zur Ökumene geschlossen.

Es wurde von vielen Besucher*innen berichtet und der Rücklauf des Quiz verrät, dass es Menschen aus verschiedenen Ortsteilen waren. Und das Feedback war überaus positiv.

Nochmals vielen herzlichen Dank allen Unterstützerinnen und Unterstützern.

Mir hat das alles viel Freude gemacht und ich freue mich schon auf die nächste Aktion!

Bis dahin grüße ich Sie herzlich, Ihre Diakonin Ulrike Lung-von Schütz.

Bilder Weihnachtsstationenweg