Spurensuche im Advent – König gesucht (6.12. - 28.12.2020 in Rohracker)

Aus einer Idee wurde ein Projekt und aus dem Projekt eine Gemeinschaftsaktion, die viele Menschen erreicht hat. Nichts möglich wegen Corona –  damit wollten sich Rebecca Fuchs, Silke Just, Heike Ulrich und Claudia Wolf nicht abfinden und haben gemeinsam mit weiteren fleißigen Helfern ein Krippenspiel zum selbst erleben gestaltet. Unter dem Titel „König gesucht“ machten sich von der Endhaltestelle Rohracker aus viele Leute auf zur Schnitzeljagd im Wald. Auch meine Frau und ich haben uns das natürlich nicht entgehen lassen. An den Stationen konnte man über Texte die nächsten Infos bekommen oder sie bequem per QR-Code übers Handy vorlesen lassen und so unterwegs die verschiedenen Protagonisten kennenlernen. Durch Rätsel und Bastelaufgaben wurden wir direkt miteinbezogen. Der Auftrag kam von König Herodes persönlich. Er brauchte Unterstützung bei der Suche nach dem neugeborenen König. Dabei entdeckten wir einen neugierigen Engel, aufgeregten Hirten halfen wir beim Schafezählen und die Weisen aus dem Morgenland haben wir auf ihrem Rückweg vom Stall getroffen. Mithilfe ihrer Tipps kamen wir dem Ziel immer näher und ihre begeisterten Erzählungen von dem Neugeborenen spornten uns noch mehr an, es zu finden. Auf demletzten Stück wurden wir von dem Esel begleitet, der Maria nach Bethlehem getragen hatte, und schließlich fanden wir Maria, Josef und das Kind in der Krippe. Zu Herodes gingen wir natürlich nicht mehr zurück. Denn inzwischen hatten wir erfahren, dass er Böses im Schilde führt.

Ja, wir haben den König gefunden. Aber er ist ein ganz anderer König, als man es erwartet: Kein gewaltsamer Herrscher, sondern Gott selbst, der Mensch geworden ist, der weiß, wie es uns geht und uns im Alltag beisteht, der uns so sehr liebt, dass er sogar für uns stirbt.

Wir haben den König gesucht und dabei hat er uns gefunden – und noch viele andere. 114 Engel, 129 Sterne und 2kg Glasnuggets wurden mitgenommen. Über 80 Steine wurden in die Krippe gelegt. Außerdem hat das Baby ein Goldkettchen und einen Engel geschenkt bekommen. Auch das Bäumchen im Kirchgarten war reich geschmückt.

Schön, dass sich so viele auf die Schnitzeljagd eingelassen haben, und vielen Dank an das engagierte Team, das diese Aktion so liebevoll vorbereitet und betreut hat!

Ihr Vikar Stefan Mack, auch im Namen von Pfarrerin Renate Kleinmann

Bilder König gesucht