Personalien

Vikar Mack hat bis zur zweiten Oktoberhälfte seine „Ergänzungs- und Vertiefungsphase“ außerhalb unserer Gemeinden beendet; bis dahin wird auch das Zweite Examen hinter ihm liegen. In der anschließenden letzten Ausbildungsphase sollen die Vikare eine größere eigenständige Verantwortung in ihrer Ausbildungsgemeinde
wahrnehmen, bevor sie dann eine eigene Pfarrstelle übernehmen können. Das heißt praktisch: Herr Mack wird
ab Anfang November drei Wochen lang die „Amtsgeschäfte“ in breiterem Umfang übernehmen und erster Ansprechpartner für die Gemeinde sein.

Dank

Wir danken herzlich einem anonymen Spender/einer anonymen Spenderin, der oder die uns regelmäßig Spenden, insbesondere für hilfsbedürftige Kinder in Krisenländern der Welt, zukommen lässt. Wir leiten die Spenden natürlich an den jeweils angegebenen Zweck weiter – Danke im Namen derer, denen diese Spenden
zugute kommen!

Ausblick

Wie Weihnachten in diesem Corona-Jahr sein wird, kann keiner von uns jetzt schon genau sagen – aber für alle Fälle fragen wir schon mal bei Ihnen an: Haben Sie einen Baum im Garten, der als Weihnachtsbaum in die Bernhardskirche in Rohracker oder in die Frauenkopfkirche passen würde und für Ihren eigenen Garten zu
groß geworden ist?
Dann freuen wir uns, wenn Sie sich im Pfarramt oder bei einem Mitglied des Kirchengemeinderats melden.

Instandsetzung des Pavillons

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinde Rohracker-Frauenkopf,
neben den vielen Änderungen, die die Corona-Pandemie in unserem Gemeindeleben bewirkt hat, konnte man fast vergessen, dass an unserem Gemeindehaus Pavillon gebaut wird. Sie erinnern sich sicher: Eine Instandsetzung des Pavillons wurde notwendig, da das Blechdach undicht geworden war und eine genaue Bestandsaufnahme zeigte, dass über den Ersatz des Blechdaches hinaus auch der Unterbau des Blechdaches und weitere Erhaltungsmaßnahmen nötig geworden sind.
Mit den Aufgaben stiegen auch die Gesamtkosten auf ca. 130 000 €.
Die gute Nachricht dazu ist, dass die Finanzierung durch unsere Rücklagen, die Zuschüsse der Landeskirche und Ihre Spenden (Freiwilliger Gemeindebeitrag 2020 Projekt Pavillon) gesichert ist. Unserem Architekten, Herrn Matthias Baisch vom larob.- Studio für Architektur in Hedelfingen, ist es gelungen, die Arbeiten
so zu planen, dass die Handwerker noch vor den Ferien anfangen konnten und die Arbeiten am neuen Blechdach wohl im September abgeschlossen werden können. Wenn dann, so Gott will, die coronabedingten Einschränkungen im kommenden Jahr hinter uns liegen, dann wird der Pavillon aufs Beste für die Aktivitäten unserer Gruppen und Kreise vorbereitet sein.
Heinz Eberspächer