Brot für die Welt – Projekt 2019

Die Kirchengemeinden Hedelfingen und Rohracker-Frauenkopf haben in diesem Jahr ein Projekt aus Peru für die diesjährige Aktion „Brot für die Welt“ herausgesucht: Im kargen Norden von Peru kommen Kleinbauernfamilien kaum aus der Armut heraus. Eine Chance für bessere Lebensbedingungen ist die Umstellung auf fair gehandelte Bio-Bananen. CEDEPAS Norte, eine Partnerorganisation von Brot für die Welt, unterstützt dortige Kleinbauern mit Anschub-finanzierung und Know-how. Das ist der Zugang zum Saatgutfonds der Organisation, das nötige Werkzeug und viel Beratung.

 „Hunger nach Gerechtigkeit“ lautet das Motto zum 60. Geburtstag und der Eröffnung der 61. Spendenaktion von Brot für die Welt. Unterstützen Sie Brot für die Welt dabei, den Hunger nach Gerechtigkeit für alle zu stillen

Für Spenden können Sie den im Gemeindebrief beiliegenden Überweisungsträger verwenden oder Ihre Spende in den  Gemeindebüros Hedelfingen oder Rohracker abgeben.

Weihnachtswunschbaum:

Auch in diesem Jahr wird es auf dem Platz vor dem Alten Haus einen Weihnachts-Wunschbaum geben.

Sobald der Baum von der Feuerwehr dort aufgestellt ist, wird er nicht nur mit einer Lichterkette, sondern auch mit vielen Wünschen geschmückt.

 

Mit Hilfe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beteiligten Organisationen:  Diakoniestation, Emma-Reichle-Heim, Freundeskreis Flüchtlinge Rohracker/Frauenkopf, AWO-Begegnungsstätte und Bürgerservice Leben im Alter werden Wünsche von bedürftigen Menschen aus Hedelfingen und Rohracker/Frauenkopf ermittelt und in Form einer anonymen Wunschkarte durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Organisationen  an den Baum gehängt. Die Bürger werden Pate für die Wünsche ihrer Mitbürger, kaufen das entsprechende Geschenk (es kann natürlich auch etwas Gebrauchtes sein) und bringen es anschließend weihnachtlich verpackt zusammen mit der Wunschkarte bis zum 18. Dezember direkt zu der entsprechenden Organisation oder

geben es in der Begegnungsstätte der AWO, Hedelfinger Str. 163 während der Öffnungszeiten ab (Montag bis Freitag, 11 bis 17 Uhr). Wo das Geschenk abzugeben ist, ist auf der Karte vermerkt.

Alle an dieser Aktion Beteiligten hoffen, vielen bedürftigen Menschen im Stadtbezirk an Weihnachten eine Freude zu bereiten.

Buntes Allerlei aus den Gemeinden

·      Wir freuen uns sehr, dass die Kapitänsgesellschaft Hedelfingen/Rohracker (KG HeRo), die über Jahrzehnte Prunksitzungen an Fasching veranstaltet hat, in ihrer letzten Sitzung beschlossen hat, dass ihr Restvermögen anteilig der Kath. Kirchengemeinde St. Markus und dem Krankenpflegeverein der Ev. Kirchengemeinde Hedelfingen zugutekommen soll. So hat der Krankenpflegeverein, der vor allem die Diakoniestation finanziell und ideell unterstützt, für seine Förderaufgaben den stolzen Betrag von 4.500 Euro erhalten. Den Mitgliedern der KG HeRo sagen wir hierfür recht herzlichen Dank!

 

Pfarrerin Renate Kleinmann als Vorsitzende des Krankenpflegevereins

Karin Lindermayr als Rechnerin des Krankenpflegevereins

 

·      Die schwäbische Tafel bedankt sich für die zahlreichen Erntegaben in Rohracker und in Hedelfingen!

 

·      Wir haben einige ehrenamtlichen Aufgaben, für die wir noch Unterstützer und „Kümmerer“ suchen:

            Zum einen gibt es beim Gemeindebrief einige Male im Jahr etwas

            einzulegen – zum Beispiel Prospekte und Überweisungsträger für das      

           „Brot für die Welt – Projekt“.  Dafür ist jeweils ein Treffen mit etwa zwei

            bis drei Stunden – je nachdem, wie groß das Team ist – erforderlich. Wer

            könnte diese Zeit aufwenden und mithelfen – in Hedelfingen oder in

            Rohracker zur Verstärkung des Teams?

 

           Haben Sie die Begabung, kleine Texte zu schreiben und zu redigieren?

           Wir könnten auch beim Erstellen des Gemeindebriefs noch Verstärkung

           brauchen und würden uns über kompetente UnterstützerInnen freuen.

 

          Auch der/die „Fußgänger/in für Hedelfingen“ zum Austragen Gemeinde-

          post wird noch gesucht… 

           

Die Vesperkirche: mehr als ein Teller Suppe

Vesperkirche in Stuttgart

 

Die Vesperkirche ist mittlerweile im sozialen Umfeld der Stadt zur festen Adresse geworden. Essen, medizinische Versorgung, Ruhe, Gespräche, Haare schneiden, Berufsberatung und eine Spielecke für Kinder: Menschen finden in der Vesperkirche, was sie zum Leben brauchen.

Die Vesperkirche findet in Stuttgart in der Leonhardskirche in Stuttgart-Mitte (Leonhardsplatz, Stadtbahnhaltestelle Rathaus) statt. Sieben Wochen zwischen Januar und März, täglich von 9 Uhr bis 16.15 Uhr.

Die nächste Saison beginnt am 19. Januar 2020 mit einem feierlichen Eröffnungsgottesdienst um 10 Uhr und endet am 7. März.

Wenn Sie gerne mitarbeiten möchten, z. B. bei der Ausgabe der Mittagessen oder der Vorbereitung und Verteilung der „Vesperbeutel“, sind Sie herzlich willkommen!

 

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Stuttgart

Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann

Pfarrstraße 1

70182 Stuttgart

Telefon: 0711 / 469 089 10

E-Mail: diakoniepfarramt.stuttgartdontospamme@gowaway.elkw.de

Weitere Informationen zur Vesperkirche Stuttgart finden Sie unter www.vesperkirche.de.

Die Vesperkirche Stuttgart finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Dafür werden jedes Jahr 350.000 Euro benötigt.

Spendenkonto der Vesperkirche Stuttgart

IBAN: DE05 6005 0101 0002 4648 33

BIC: SOLADEST600